. . .

30.10.17

herbst


fast über nacht sind alle blätter gefallen, der herbst hat einzug gehalten und mein garten hat sich eine braune bettdecke zugelegt.




hier und da gibt es noch ein paar blühende nachzügler zu sehen, so die unermüdliche hohe fette henne. allerdings nur die grünblättrigen, alle mit purpurnen blätten sind den gefrässigen schnecken zum opfer gefallen, sie scheinen besonders gut zu schmecken.


die christrose sitzt zwar in den startlöchern, will aber noch nicht so recht, ob sie es bis weihnachten zu blüte schaft ist fraglich.



aber eine in diesem herbst gepflanzte anemone birgt sowohl mit ihrer blüte als auch mit ihrem tierischen besucher eine späte Überraschung.





und weitere beiträge zum herbst findet ihr unter

Kommentare:

  1. Sehr schön!Tolle Fotos! Liebe Grüße!
    Susi

    AntwortenLöschen
  2. danke für die aufmunternden wort

    gruss zurück
    hanna

    AntwortenLöschen
  3. Deine Herbstanemone ist der Hammer. Da kann man ja fast neidisch werden.
    Herzliche Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  4. Beautiful photos and the white autumn anemone looks marvellous <3 Happy weekend.

    AntwortenLöschen
  5. Der Herbst hat den Garten mit einer Blätterdecke zugedeckt. Der Winter kann langsam kommen. Die kleinen Knospen der Christrose scheuen sich nicht vor Frost.
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  6. leider kann ich nicht auf die einzelnen posts antworten, irgendwie funktioniert die antwortenfunktion nicht.
    also auf diese weise danke für die lieben kommentare.
    im nachhang zu der anemone, die noch immer blüht, es war ein heruntergesetzter 'restposten'. das sind ja oft die dankbarsten pflanzen.

    gruss hanna

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön ist Dein Herbstgarten! Die Schnecken haben unsere fetten Hennen bisher in Ruhe gelassen, das scheint wohl von Region zu Region unterschiedlich zu sein. Mich verzaubert immer wieder die Blüte der Herbstanemone und den 'Gast' hast Du so schön aufs Foto bekommen.

    Liebe Grüße von Traudi.♥ aus dem Drosselgarten.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Hanna,
    Schöne Herbstbilder sind das aus deinem Garten. Und Deine Herbstanemone blüht wunderbar. Bei mir ist es andersherum. Die Herbstanemone mag nicht mehr, dafür blüht die Christrose schon seit einer Weile.
    Herzliche Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  9. hallo steffi,
    ich habe gerade noch mal nachgeschaut, die knospen sind gewachsen, aber blühreif sind sie noch lange nicht, obwohl es hier doch ein so milder herbst war.
    na, dann blüte erst im januar?
    du hast wohl eine frühblühende sorte oder einen speziellen platz im garten?
    berichte mal.

    gruss hanna

    AntwortenLöschen
  10. Las anémonas son preciosas. Saludos.

    AntwortenLöschen
  11. sehr schöne Bilder
    wie dein Garten sich zur Winterruhe begibt
    die Annemone blht ja noch herrlich
    mit Christrose wird es sicher noch ;)
    sind ja noch 4 Wochen bis Weihnachten

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Hanna,
    die Anemone blüht wirklich noch sehr schön und das mit der Christrose wird bestimmt noch. Bei mir machen beide gerade eine Pause, die Anemone lässt auch noch auf die Blüte warten.
    Gruss Theresa

    AntwortenLöschen
  13. danke für die aufmunternden worte zur geduld, die fehlt mir manchmal.
    gruss hanna

    AntwortenLöschen
  14. sooo schöne Herbstfotos! Besonders die Aufnahme der Blätter finde ich sehr stimmungsvoll.
    Ja, die Pflanzenwelt richtet sich nicht immer nach unserem Kalender, doch die Christrose wird schon noch aufblühen..
    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen

kommentare sind für den blogger wie das salz in der suppe.
da uns miniblogger die EU das leben schwer macht, hier nochmals der hinweis.
wenn du hier kommentierst, werden die von dir eingegebenen formulardaten, deine IP-adresse etc. an Google-Server übermittelt.
beim hinterlassen eines kommentars akzeptierst du dies.