. . .

11.02.18

schachbrettblume




manchmal lohnt sich der blick in die krabbelecke von pflanzen- und baumärkten. neulich wurde ich wieder fündig, u.a. mit einer schachbrettblume, die schon ziemlich weit ausgetrieben war. leider ist hier in der rhön der winter zurückgekehrt und ich traue mich nicht, die pflanze ins freie zu setzen, da ich einen frosttotalschaden befürchte.

also bleibt sie in quarantäne im wintergarten und ist jetzt wunderschön aufgeblüht. draussen schneit es mal wieder!!!
fritillaria meleagris
obwohl diese pflanze hier heimisch ist, im nachbarort gibt es sogar jedes jahr ein schachbrettblumenfest, habe ich lange zeit immer wieder exemplare gekauft und in meinem garten eingepflanzt, die alle im nächsten jahr nicht wieder zum vorschein kamen.
vor 2 jahren kam ich dann auf die ‚geniale‘ idee, die blumen mit topf im boden zu versenken und siehe da, im letzten frühjahr dankte sie es mir mit erneuter blühte.
vermutlich waren sie davor den wühlmäusen  (wie so vieles) zum opfer gefallen, obwohl es doch heisst, die fritillarien ständen nicht auf dem speiseplan der nager.
ich pflanze mittlerweile fast alle blumenzwiebeln in töpfe, die dann auch im boden versenkt werden können.

auch zu sehen unter http://www.gartenwonne.com


Kommentare:

  1. Ich liebe Schachbrettblumen und freue mich schon wieder darauf, wenn sie im Frühjahr im Garten zu Blühen anfangen. Letztes Jahr haben sie trotz dem späten Frost durchgehalten, dem ihre Verwandten - die Kaiserkronen - leider zum Opfer gefallen sind.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Hanna,
    Schachbrettblumen sind die richtigen Schönheiten. Es dauert noch eine Weile, bis sie im Garten blühen. Ich kann dich gut verstehen, dass Du im Gartenmarkt sofort diese Pflanze gekauft hast. Wusstest Du, dass Schachbrettblumen feuchten Boden lieben? Allerdings muss der Boden gut durchlässig sein. So weit ich weiß, hält der unangenehme Zwiebelgeruch der Schachbrettblume Wühlmäuse auf Abstand. Ich drücke Dir die Daumen, dass die neue Pflanze sich in Deinem Garten wohl fühlt und vermehrt.
    Liebe Sonntagsgrüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  3. ich werde die schachbrettblume natürlich nach draussen setzen, sobald das wetter besser ist und hoffe auch, dass sie
    wächst und gedeiht.

    gruss hanna

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Hanna,
    Schachbrettblumen finde ich auch wunderschön. Im letzten Jahr habe ich an einem Bach eine ganze Wiese voll damit gesehen, das war ein tolles Bild. Deine Entscheidung die Pflanze erstmal drinnen zu lassen ist denke ich richtig, denn draussen blühen sie ja erst ab April. Sicher wäre deine wärmeverwöhnte Pflanze sonst erfroren.
    Herzliche Grüße
    Theresa

    AntwortenLöschen
  5. hallo theresa,
    diese blumen in rauen mengen kann ich mir auch wunderbar vorstellen.
    ich habe mir fest vorgenommen, in diesem jahr auf das schachbrettblumenfest zu gehen und davon zu berichten.
    in den feuchten sinntalauen soll es sie ja zuhauf geben.

    gruss hanna

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Hanna,
    Schachbrettblumen sind wunderschön. Es ist gut, dass du die erstmal in einem Topf kultivierst. Gerade vorgezogen sind schon frostempfindlich.
    An einem sonnig oder halbschattigen Platz in nährstoffreicher Erde hast du bestimmt viel Freude 😊
    Viele Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  7. hallo marina,
    ja, die schachbrettblume erfreut mich jetzt schon seit 2 wochen mit blüten.
    ich sehe es halt als blumenstrauss der anderen art.

    gruss hanna

    AntwortenLöschen

kommentare sind für den blogger wie das salz in der suppe.
da uns miniblogger die EU das leben schwer macht, hier nochmals der hinweis.
wenn du hier kommentierst, werden die von dir eingegebenen formulardaten, deine IP-adresse etc. an Google-Server übermittelt.
beim hinterlassen eines kommentars akzeptierst du dies.