. . .

05.05.19

nachtrag



hier noch eine 'neuentdeckung', aus der grabbelkiste im supermarkt, deshalb weis ich leider den sortennahmen nicht. aber die farbe ist unbeschreiblich.
zudem habe ich noch einen nachtrag zu dem thema tulpen im topf: in einer gartenzeitung habe ich jetzt gelesen, dass die erde für die tulpen im topf nicht gedüngt sein sollte, da sonst die zwiebeln faulen könnten. dies war wohl mein fehler im vorigen jahr. also möglichst nährstoffarme erde mit sand- oder granulatbeimischung.

wie immer auch bei gartenwonne, dort blühen schon die maiglöckchen gartenwonne


Kommentare:

  1. Eine wunderschöne Farbe - sieht wunderschön aus 🌷🌷🌷

    AntwortenLöschen
  2. WOW diese Tulpen schauen wunderschön aus, im Herbst werde ich wohl auch mal ein paar Zwiebeln im Kübel verschwinden lassen.

    Liebe Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  3. Manchmal braucht man keine Namen zu kennen, nur die Schönheit anzuschauen reicht auch.
    Danke für den Hinweis für Tulpen im Topf.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Hanna,
    die Tulpen sind wunderschön, der Kauf hat sich definitiv gelohnt. Da muss man dann auch nicht unbedingt den Namen wissen.
    Das mit dem Düngen wusste ich noch nicht, könnte aber erklären warum bei uns im Garten manche Tulpen jedes Jahr weniger werden. Danke für den Tipp.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen

kommentare sind für den blogger wie das salz in der suppe.
da uns miniblogger die EU das leben schwer macht, hier nochmals der hinweis.
wenn du hier kommentierst, werden die von dir eingegebenen formulardaten, deine IP-adresse etc. an Google-Server übermittelt.
beim hinterlassen eines kommentars akzeptierst du dies.