. . .

09.06.18

un peu monet



eigentlich ist mein teich ja eher ein spucknapf, aber zur kultivierung einer seerose ausreichend.




diese fühlt sich mittlerweile ziemlich wohl und weitet ihr blätterwachstum auch noch oben, sprich in die luft aus.

sieht nach meiner auffassung wunderbar 'wild' aus, hat allerdings den nachteil, dass manche blüten verdeckt werden.


hier nochmals eine blüte mit libellenbesuch. überhaupt wimmelt es von tierischen besuchern.



im moment sind es die kleinen libellen, die kräftig für nachwuchs sorgen.


wie immer auch zu sehen bei gartenwonne
und jahreszeitenbriefe






Kommentare:

  1. ...schön ist dein Teich mit Seerose und Libellen...ich kann an meinem ewig sitzen und schauen, das ist so beruhigend...

    wünsche dir ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Your waterlily pond is beautiful, as well as your photos. Happy weekend.

    AntwortenLöschen
  3. Das könnte unser Teich sein. Diese Woche habe ich zehn Seerosen in der genau gleichen Farbe gezählt. Und das mit dem Blätterwuchs in die Höhe habe ich noch nie bewusst wahrgenommen.
    Nur die Libellen fehlen noch bei uns, schade ich mag die Tiere sehr gerne.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Hanna,
    Seerosen sind wunderschön, Dein Teich sieht sehr hübsch aus. Bei uns hat der Nachbar einen Teich, weshalb ich erfreulicherweise auch häufig Libellen zu Besuch habe. Vor allem die blauen Azurjungfern sehr ich oft.
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. ihr lieben,
    ja am teich zu sitzen ist für mich meditation. und es gibt ja auch immer was zu schaun.
    euch allen ein schönes wochenende
    gruss hanna

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön sieht dein Seerosenteich aus. Da käme ich als Libelle auch gerne zu Besuch :)
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  7. Seerosen sehen immer sehr gut aus, allerdings habe ich noch keine gesehen, die ihre Blätter so in Höhe reckt. Die Seerose in unserem Teich habe ich vor zwei Jahren entfernt, sie hat einfach zu sehr gewuchert und war riesig, obwohl es eigentlich ein Zwergseerose sein sollte.
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  8. Klein aber fein. Dein Teich sieht wirklich wie eine kleinen Oase aus, wohin man sich gerne mit einem Buch verzieht. Bei uns ist es leider mückenverseucht, da würde ich mich gar nicht trauen über Wasser im Garten nachzudenken.

    AntwortenLöschen
  9. na, gegen die mücken und schnaken habe ich ein probates mittel: goldfische.
    seit die den teich bevölkern, haben sich die saugenden/stechenden tiere auf fast null reduziert.


    gruss hanna

    AntwortenLöschen

kommentare sind für den blogger wie das salz in der suppe.
da uns miniblogger die EU das leben schwer macht, hier nochmals der hinweis.
wenn du hier kommentierst, werden die von dir eingegebenen formulardaten, deine IP-adresse etc. an Google-Server übermittelt.
beim hinterlassen eines kommentars akzeptierst du dies.